Was sind emotionale Gesundheit und Wohlbefinden?

Es geht mehr als um das nackte Überleben - nur mit emotionaler Stabilität blühen Sie auf.[1]

Unsere Gesundheit ist viel mehr als nur ein "Status"; nur sie ermöglicht es uns, ein erfülltes Leben zu führen.[2]

Stabile Gesundheit ist für uns meist mit einem gesunden Körper verknüpft, der mit Energie und Vitalität dem Leben begegnet. Mit den Kindern im Garten toben, der täglichen Yogapraxis nachgehen, die frische Meeresluft einatmen, den Sand zwischen den Zehen spüren, während wir am Strand spazieren - zu körperlicher Gesundheit gehört weit mehr, als nur nicht krank zu sein.

Ebenso zeichnet sich emotionale Gesundheit nicht bloß durch die Abwesenheit negativer Gefühle, wie beispielsweise Trauer oder Angst, aus. Glück und Zufriedenheit, aber auch eine gewisse Kontrolle sind unerlässlich, um aufzublühen.[3] Sind wir emotional nicht ausgeglichen, fallen uns all die Dinge schwer, die unserem Leben Sinn und Zweck geben.

Sich wohlfühlen bedeutet, sich in Körper UND Geist wohlzufühlen.

Wie emotionale Gesundheit das Leben bereichert

Weil jeder Mensch Emotionen anders erlebt, ist emotionale Gesundheit zutiefst individuell. Die meisten Menschen verbinden mit diesem Begriff emotionale Ausgeglichenheit und inneren Frieden. Wenn Sie emotional gesund sind, sind Sie sich Ihrer Gefühle bewusst und lassen sich nicht von Ihren Emotionen leiten. Sie wissen, was Ihnen im Leben wichtig ist und können so die Höhen und Tiefen des Lebens mit einer positiven Einstellung und Belastbarkeit annehmen.

Auch wenn um Sie herum Chaos herrscht, bleiben Sie selbstbewusst und ruhig.

Wenn wir emotional gesund sind, erweitert sich unsere emotionale Intelligenz und wir können bereichernde Beziehungen mit den Menschen in unserem Leben noch intensiver genießen. Wir fühlen uns nicht nur innerlich ruhig, sondern zeigen auch unser bestes Selbst in Interaktion mit anderen.

Natürlich hat unsere emotionale Gesundheit auch Auswirkungen auf unser körperliches Wohlbefinden. Wussten Sie, dass positive Emotionen sogar helfen können, ein geschwächtes Immunsystem zu regenerieren?[4]

Die kleinen Triebkräfte des Wohlbefindens[5]

Laut Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Positiven Psychologie[6] machen wir immer, wenn wir positive Emotionen wie Dankbarkeit, Freude, Liebe und Hoffnung erleben, quasi eine Einzahlung auf das Konto unserer emotionalen Gesundheit. Diese Triebkräfte sorgen für unsere Zufriedenheit und unser persönliches Wachstum, und je intensiver wir positive Emotionen wahrnehmen, desto mehr stärken wir unser Wohlbefinden.

Emotional gesund zu sein und sich auf positive Emotionen zu konzentrieren, bedeutet jedoch leider nicht, nie wieder negative Gefühle erleben zu müssen. Es bedeutet vielmehr, dass wir ausreichend belastbar sind, um negative Emotionen zu bewältigen, wenn sie uns überkommen. Es ist tatsächlich sowohl gesund als auch nützlich, negative Gefühle ohne Wertung wahrzunehmen, ohne dass sie Ihren Alltag aus dem Lot bringen.[7]  

Wie können wir unsere emotionale Gesundheit und unser Wohlbefinden steigern?

Ebenso wie unsere körperliche Gesundheit - an manchen Tagen fühlt man sich fitter als an anderen - ist auch unsere emotionale Gesundheit dynamisch. Sie wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie beispielsweise Arbeitsstress, Geldsorgen oder Beziehungsproblemen.[8] Wenn Sie sich jedoch Schritt für Schritt um Ihre emotionale Gesundheit kümmern, können Sie emotionale Reserven aufbauen, um die Höhen und Tiefen des Lebens zu bewältigen und auch in schwierigen Zeiten eine zuverlässige Grundzufriedenheit zu empfinden.

[1] Mental Health Foundation (2017). Surviving or thriving? The state of the UK’s mental health.

[2] Christopher Peterson (2010, Psychology Today). Positive Health.

[3] Mental Health Foundation (2015). What is wellbeing, how can we measure it and how can we support people to improve it?

[4] Jane Collingwood (2016, psychcentral.com). How does mood affect immunity?

[5] Mariana Pogosyan (2016, Psychology Today). Positive emotions and wellbeing.

[6] Mariana Pogosyan (2016, Psychology Today). Positive emotions and wellbeing.

[7] Mike Oppland (2016, Positive Psychology Program). What is emotional health and what it is not.

[8] Editorial staff (2016, Mind). How to improve your mental wellbeing.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Nutzererfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren.
Mehr Informationen

Ihre Privatsphäre

Wenn Sie unsere Website besuchen, kann diese in Form von Cookies Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen. Wir verwenden diese Informationen hauptsächlich, um sicherzustellen, dass die Website so funktioniert, wie Sie es erwarten, aber auch um zu erfahren, wie wir Ihr Surferlebnis in Zukunft verbessern können. Die gesammelten Informationen identifizieren Sie in der Regel nicht persönlich. Sie helfen uns aber dabei, Ihnen eine persönlichere und anwenderfreundlichere Webseite zu bieten.
Wir respektieren Ihr Recht auf Privatsphäre! Sie können selbst entscheiden, welche Arten von Cookies Sie zulassen möchten. Für mehr Informationen und Berechtigungsänderungen klicken Sie auf die verschiedenen Optionen. Das Blockieren einiger Cookies kann jedoch dazu führen, dass bestimmte Funktionen der Website nicht mehr wie erwartet funktionieren.

Funktionelle Cookies

(Erforderlich)

Diese Cookies ermöglichen Ihnen die Nutzung der Website und sind erforderlich, damit die Website wie erwartet funktioniert.

Diese Cookies sind erforderlich

Tracking Cookies

Anonym. Performance Cookies unterstützen uns dabei zu verstehen, wie die Website genutzt wird und wie wir sie verbessern können. Einige dieser Performance Cookies werden von Drittunternehmen eingestellt, denen wir vertrauen.

Performance Cookies können auch verwendet werden, um Ihren Webseitenbesuch zu personalisieren, indem Ihre Präferenzen und Einstellungen gespeichert werden.

Marketing

Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern und zu personalisieren. Sie können verwendet werden, um Ihre Anzeigen unserer Produkte zu zeigen, oder um die Leistung unserer Anzeigen zu messen.